Donnerstag, 7. Juni 2012

Clematis 'Piilu' ...

... ist im vergangenen Jahr in unseren Garten eingezogen.
Nachdem wir unseren Außenbereich teilweise neu gestaltet haben, wünschte ich mir an der Terasse wieder eine Clematis. 
Mein Mann war allerdings von dieser Idee nicht begeistert, weil er noch sehr deutlich vor Augen hatte, wie er alljährlich die langen Triebe von Clematis 'Rubens' unter der Dacheindeckung und der Wandverschieferung unseres Hauses hervorzerren musste.

Aber wo ein Wille ist, das ist bekanntlich auch ein Weg und so haben wir uns mit 'Piilu'  für eine schwachwüchsige Clematis entschieden. Sie soll nur etwa 2 - 2,50 m hoch werden und lässt sich jetzt von einem schlichten Obelisken stützen.

Ihre Blüten sind sehr wandlungsfähig - sowohl was die Farbe als auch die Form angeht:


So sind die ersten Blüten gefüllt und anfangs rosa-pink. Im Laufe der Zeit blassen sie aus und wechseln in einen blassrosa bis fliederfarbenen Ton. Allen gemeinsam ist jedoch der leicht gewellte Rand der Blütenblätter.


Die in den letzten Tagen geöffneten Blüten sind zwar nur noch einfach - gefallen mir farblich jedoch auch sehr gut. Die verschiedenen Blütenformen sind bei 'Piilu' normal. Allerdings sollten die einfachen Blüten erst nach dem ersten Rückschnitt in der 2. "Blütenwelle" erscheinen.

Nach der Kälte und dem Regen der letzten Tage hoffe ich jetzt auf etwas mehr Wärme und Sonne;
die nächsten Blüten werden dann wohl nicht mehr zu lange auf sich warten lassen.

In diesem Sinne ein wunderschönes Wochenende,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation musste ich mal wieder aktivieren. ;-)