Dienstag, 11. September 2012

Jeans trifft Rundablage ...

Schon längst überfällig und jetzt endlich verwirklicht:
Meine erste Rundablage von Juttas Rundablagenanleitung aus dem Adventskalender der QF in 2010 ist fertig.
 

 
 
Für's erste Jeans pur, d.h. ohne jegliches Getüddel.
Für die beiden Laschen rechts und links des Reißverschlusses und auf dem Deckel habe ich Gürtelschlaufen verwendet.
 
Einziges Zubehör dieses Teils ist das Nadelkissen im Deckel.
Danke Jutta, für diese tolle Anleitung. Danach ließ sich die Rundablage sehr gut nähen und sie wird bestimmt nicht alleine bleiben.
 
Meinem Tochterkind gezeigt, wurden natürlich auch schon wieder Begehrlichkeiten geweckt ...
... aber mein liebes Kind ...
erst muss jetzt mal die Pilzsaison bzw. meine Veranstaltungen der diesjährigen Saison in trockenen Tüchern sein (trockene Wälder haben wir ja schon *seufz*.

---

Dann war da noch ein schon ziemlich abgerutschter Kindersitzbezug zu ersetzen.
Auch hier kam wieder eine abgelegte Jeans zum Einsatz. Für die Rückseite fand sich noch ein seeeeehr gut abgelagerter Stoff mit Kindermotiven und so wurde der dann auch einer passenden Verwendung zugeführt.




Sieht doch direkt viel besser aus und Oma's "Enkelkutsche" wird gleich mit aufgewertet.


Soviel für heute und einen guten Dienstag
   

  1. Hallo Christa,

    die Rundablage in Jeans...woow richtig klase!
    Und auch die Idee, mit Jeans den Kindersitz zu erneuern...vor allem sind sie ja auch sehr strapaziös!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Super, Deine Rundablage in Jeans!!!!
    Prima Recycling-Idee!!!
    Liebe Grüße
    Traudl

    AntwortenLöschen
  3. love you sewing kit and cover for your childs seat....
    Hugs
    Susan

    AntwortenLöschen
  4. Rundablage und Jeansstoff, die zwei
    sind eine gelungene Kombination.
    Auch die Idee "Gürtelschlaufen"
    gefällt mir.
    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation musste ich mal wieder aktivieren. ;-)