Sonntag, 23. Dezember 2012

Nur noch ein Tag ...

... trennt uns von Heiligabend.
 
Höchste Zeit also, noch schnell zu zeigen, welche (Tannen)bäume uns durch die Adventszeit begleitet haben:
 
 
Da ist zunächst mal der Baum aus Birkenreisig in unserem Wintergarten,
Rindensterne und "schwedische Rotkehlen" setzen Akzente ... ebenso wie die Pilze im Moos zu seinen Füßen. Nicht viel Aufwand und gefällt außerordentlich gut.
 
 
 
 
Zum Zweiten ist da der "schwedische" Baum, ca. 1,50 m hoch und weder nadelnd noch pieksend.
Er verschönt unser Treppenhaus und trägt Strohsterne und Filzherzen als Zierde.
 
 
 
 
Diese vier Winzlinge in etwa 3 cm hohen Töpfchen sind eigentlich die Schönsten.
Sie stehen bis auf das Musterexemplar (hinten rechts) inzwischen im Haus meiner Tochter.
Genäht und getopft  wurden drei von Ihnen von meinen beiden Enkeltöchtern, 6 und 8 Jahre alt.
Wir hatten dabei einen wunderschönen Nachmittag mit Kerzen, Weihnachtsmusik und -Gebäck.
 
 
Der Baum für den Heiligen Abend steht noch in der Garage ...
... er darf heute abend ins Wohnzimmer, wenn die Enkelkinder die Bühne geräumt haben.
 
Bis morgen dann, 

    

  1. Liebe Christa,
    was für eine tolle Baumvielfalt, sie gefallen mir alle!
    Ich wünsche dir fröhliche und erholsame Weihnachten ☺
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation habe ich mal wieder versuchsweise ausgeschaltet. ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...