Sonntag, 26. August 2012

Summerfeeling ...

...  habe ich den Geburtstagsquilt für meine Tochter genannt.
 
Der Geburtstag ist vorbei und das Geschenk überreicht und so kann ich jetzt beruhigt ein paar Bilder zeigen.
 
Mein Mädchen wurde dieser Tage 40
- mein Gott, wie die Zeit rennt -
und das war für mich Anlass genug, ihr den langgehegten Wunsch nach einem Quilt zu erfüllen.
 
Weil meine Tochter ein eher buntes Kind ist, musste natürlich auch ihre Decke etwas davon wiedergeben. Kaffe-Fassett-Streifen waren noch vorhanden, ein paar mussten noch dazugekauft werden, ebenso wie die restlichen Stoffe.
 
Als Muster habe ich mir den Mystery von Veri vom Sommer 2010 ausgesucht und dann einfach losgelegt.
Und das ist dabei herausgekommen:
 
 
 
 
200 x 145 cm groß und mit einer kuscheligen Rückseite aus Microfaserfleece versehen.
Gequiltet habe ich jeweils im Nahtschatten mit der Maschine und King Tut-Verlaufsgarn.
 
Weil ich die gelben Randstreifen stückeln musste, habe ich die Nähte mit Prairie Points betont.
Das Label für die Rückseite habe ich gestickt und dann mit der Hand aufgenäht.
 
Die Überraschung ist gelungen und mein Mädchen hat sich riesig gefreut.
Viel Freude damit, mein Kind!
 
Jetzt kann ich mich beruhigt wieder anderen Dingen zuwenden,
 
Bis dahin, 

   

Donnerstag, 9. August 2012

Glück gehabt!

Hatte dieser Tage wieder einen weichen Umschlag im Briefkasten ...
... und was war drin?

Diesen wunderschöne Abbygale-Stoff und ein passendes Band
hab ich bei Angela 's Verlosung zu ihrem BlogGeburtstag gewonnen.
Bisher habe ich den Stoff erst nur gestreichelt > lach< ...
... aber ich bin sicher, bei passender Gelegenheit wird etwas Schönes aus diesem tollen Stoff entstehen.
Danke nochmals Angela!

Bis bald mal wieder,
   

Sonntag, 5. August 2012

Mystery Teil II - kleiner Zwischenbericht

Heute ist Sonntag, sozusagen Mystery-Tag bei Brigitte ...

Bevor es heute in die 3. Runde geht, habe ich es grade noch geschafft,
die Wochenaufgabe zu erledigen.

Und so schauen die 12 Mystery-Blöcke jetzt aus:


Jetzt geh' ich mal schauen, wie die neue Aufgabe ist...

Bis dahin,
   

Freitag, 3. August 2012

Einen "Latten"- oder "Pilzwald" ...

... gibt es seit einigen Wochen in Bad Laasphe.

Ich war seit Anfang Juni nicht mehr dort und habe heute mal wieder das Pilzkundliche Museum  besucht um einige Dinge im Zusammenhang mit meinen Seminaren zu besprechen.
Auf dem Weg zum Haus des Gastes habe ich nicht schlecht gestaunt:

Zwischen dem so genannten "kleinen Kurpark" und dem Wilhelmsplatz ist plötzlich ein Lattenwald aus dem Boden geschossen ... wahrlich wie überdimensionale Pfifferlinge
und es war schon ein besonderes Gefühl, so quasi im "Ameisenformat" durch einen Pilzwald zu laufen.






Die Künstlergruppe "beispielhaft.com" hat aus 5.000 Dachlatten und 35.000 Schrauben im Rahmen des 2. Laaspher Bildhauersymposiums zum Thema "Neue Sicht auf alte Plätze" diese Skulptur geschaffen. Mehr dazu gibt es hier und hier

Mir gefällt der "Wald" sehr gut und ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch in Laasphe.

Einstweilen ein schönes Wochenende,
   

Mittwoch, 1. August 2012

Jeansverwertung

Wenn eine Jeans nun wirklich nicht mehr als solche verwendet werden kann, finden sich auch an abgetragenen Teilen immer noch verwertbare Stücke.

Diesmal wünschte sich mein Enkeltöchterchen ein Täschchen fürs Schwimmbad, damit sie Shampoo, Sonnenmilch pp. auslaufsicher unterbringen kann. Den Wunsch habe ich natürlich gerne erfüllt, weil sie pünktlich zum Beginn der Freibadsaison ihr Jugendschwimmabzeichen in Silber geschafft hat.

Ich habe ihr dann als "Jeansrecycling" diese Tasche genäht.
Außen Jeans und  innen beschichteter Stoff vom Schweden. Außen aufgepimpt mit einem "Glitzerfisch"; Stickdatei von hier. Der Clou an dem Täschchen sind die Trennwände, so dass die Flaschen nicht umkippen können. Nach dem Fototermin habe ich am Reißverschluss noch ein rot-weißes Tupfenbändchen angebracht; sieht hübsch aus und sie kann den Zipper besser fassen.

Die sehr gute Anleitung stammt von Barbara und die Tasche heißt "Michaela, oder meine Sonnencreme läuft nie mehr aus".

Bis bald
   



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...