Samstag, 29. März 2014

Kleine Hühner ...

... gibt es seit kurzem bei uns.

Nein, keine mit Federn, ... aber trotzdem ganz niedlich (finde ich jedenfalls).

Nach der auf der Festplatte gut gehüteten Anleitung von Angela habe ich aus einem schmalen Streifen seit Generationen gehütetem Leinen kleine Hühnchen genäht.
Ich hab' allerdings die untere Naht mit der Hand zugenäht, weil ich dabei Fernsehen geschaut habe.

War schnell passiert und alles Notwendige gab es im Fundus.
Sie schmücken jetzt die "Birke" im Wintergarten, nachdem die Dompfaffe mit der gesamten Weihnachtsdeko "ausgeflogen" sind. 




  Sechs Stück an der Zahl sind es geworden (eins hat sich hinter den Zweigen versteckt) ...
... werde' mich in den nächsten Tagen mal um weitere Frühjahrs-/Osterdeko kümmern.

Aber morgen steht erst einmal eine Wanderung an ... ich freue mich total.

Euch allen auch ein wunderschönes Frühlingswochenende,
    

  1. Süß sind sie geworden deine kleinen Kücken! Sehen auch ohne Federn hübsch aus! Vielleicht findest du ja morgen auf deiner Wanderung etwas passendes!
    Liebe Frühlingsgrüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja goldig deine kleinen Hühner, eine schöne Osterdeko.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation musste ich mal wieder aktivieren. ;-)