Sonntag, 2. November 2014

Ich melde mich zurück ... und Novemberfarbklecks Nr. 1

Mit dem 1. Novemberfarbklecks für dieses Jahr melde ich mich nach einer endlosen Blogpause auch wieder zurück.
Mein letzter Post lag kurz vor dem Sommerurlaub ...
und schon von dort habe ich mich auch nicht zurückgemeldet.
Dann waren Sommer- und später die Herbstferien ... teilweise mit Enkelkindern ... weil ja auch der Kindergarten drei Wochen Ferien hatte und die "kleinen" Enkelkinder zumindest eine Teilzeitbetreuung brauchten und auch die beiden "Großen" verbrachten in den Herbstferien einige Tage bei Oma und Opa.
... Auch für uns Großeltern wunderschön ...
aber irgendwie fehlte mir dann doch die Energie zum Bloggen...
 Zwischenzeitlich kam die Pilzsaison ...
... nein, nicht nur ungewöhnlich "heftig", sondern auch noch zeitintensiver als sonst.
Einige Seminare waren vorzubereiten und abzuhalten ... die Nachbereitung wartet noch.
Zudem forderten viele Ratsuchende, darunter auch über das übliche Maß hinaus Kliniken, Arztpraxen pp. Hilfe bei Verdachtsfällen auf eine Pilzvergiftung.



Und aus dem Reich der Pilze kommt auch mein erster Novemberfarbklecks ... eigentlich ein Oktoberfarbklecks, aber immer noch aktuell aufgrund der milden Witterung.


Der Tintenfischpilz (Clathrus archeri) sieht ein bisschen aus wie ein Wesen aus einer anderen Welt und ist auf seiner weiten Reise aus Australien über Südfrankreich vor etwa 100 Jahren in Europa an Land gegangen und inzwischen auch im Siegerland angekommen.
Er ist verwandt mit unserer heimischen Stinkmorchel und macht daher ebenso wie dieser auch mit seinem Geruch auf sich aufmerksam.

Seine auffallend rot gefärbten Arme strecken sich bei Reife aus einem Hexenei ... ebenso wie die Stinkmorchel.

Hier ein ganzes "Gelege" von Hexeneiern. Hinten links sieht man schon, wie ein Fruchtkörper "schlüpfen" will.

Der Fund dieses Exoten quasi fast vor meiner Haustüre ist für mich ein absolutes Top ...
... und damit habe ich die Brücke zu Juttas diesjährigem Novemerfarbklecks-Thema gefunden.

Liebe Jutta, danke einmal mehr für diese Aktion.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation musste ich mal wieder aktivieren. ;-)