Samstag, 29. August 2015

Endlich fertig ...

... meine Sommertasche 2015
Genäht habe ich sie nach einem E-Book von Machwerk.
Sie, das ist Sixta, Tasche und Rucksack in einem ...
 
Als ich bei Griselda die ersten Bilder gesehen habe, stand für mich fest, dass wird
 mein Sommersonnenmodell...
... und dafür gefiel mir "Butterflight" von Coats als passender Außenstoff, kombiniert mit beigem Kunstleder. Innen habe ich Reste aus meiner Braun-beige-Kiste verwendet.
Die tollen Reißverschlüsse und Karabiner habe ich wie den Schnitt ebenfalls bei Griselda/Machwerk eingekauft. Die Reißverschlüsse haben die Optik von Metallreißverschlüssen, sind jedoch total stabile Kunststoffreißverschlüsse, die auch mal mit der Nähmaschine übernäht werden können, ohne dass es gleich Nadelbruch gibt.
Die Träger habe ich entgegen meiner ursprünglichen Planung nicht aus Gurtband, sondern aus Kunstleder genäht. Für die Tragevariante "Schultertasche" ist das auch absolut in Ordnung.
Für die Rucksackvarianten sind sie jedoch etwas steif und könnten für meine Größe auch länger sein;
das werde ich vielleicht noch ändern.

Nachdem ich endlich alle Zutaten zusammen hatte, hat es doch noch eine ganze Zeit bis zur Realisation gedauert. Anstoß gab letzlich dieser Post von Griselda.

Und das ist dabei herausgekommen:

Meine Sixta in der Rucksackversion und

in der Taschenversion.

Vom Kunstleder war noch etwas übrig und passende Beistoffe waren auch schnell gefunden und so habe ich noch einen Geldbeutel genäht ...
... ebenfalls nach einem "vergessenen" Taschen-EBook von Griselda.
Kleinere Abwandlungen ließen sich sehr gut einbringen und so ist der Geldbeutel auf meine Bedürfnisse zugeschnitten. Es ist sozusagen "mein" Prototyp vom Machwerk-Geldbeutel.


Der Nächste lässt sich bestimmt noch besser nähen ... dann weiß ich, worauf es ankommt ... und ich werde bestimmt wahrscheinlich nicht wieder Kunstleder, sondern beschichtete Baumwolle verwenden.

Und mit diesen beiden Teilen beteilige ich mich am

Fabulatoria
bei Fabulatoria.


Danke für's Anstupsen und ein tolles Wochenende
 
 
 
 
 
 
 

Montag, 24. August 2015

Mein MakroMontags-Foto Nr. 28 ...

... ist heute ganz spontan entstanden, als ich auf dem Friedhof das Grab meiner Eltern besuchte.
 
Fotoapparat hatte ich nicht mit ... aber mein Handy;
und deshalb heute nur Handy-Makros.
 
Dieses auffällige Spinnentier musste ich natürlich "festhalten":
 


 
Zuhause schnell im WWW nachgeschaut:
Es handelt sich um Argiope bruennichi, die Wespen- oder Zebraspinne.
War sie bis vor etwa 50 Jahren hauptsächlich in Südeuropa beheimatet, hat sich ihr Lebensraum inzwischen augenscheinlich auch nach Norden ausgeweitet.
 
Sie ist nahe verwandt mit der Kreuzspinne und spinnt deshalb wie diese ein Radnetz. Besonders fiel mir das zickzackförmige Gespinst auf.
Wer mehr dazu lesen möchte, kann hier gerne schauen.
 
So, und nun ab damit zu Britta, die wieder die Makro-Montags-Fotos sammelt.
 
Eine gute Woche,
 
     
 
 
 


Montag, 3. August 2015

Mein Makro-Montag 27 am Waldrand

Meine heutigen Makro-Montags-Fotos sind am Samstag bei einer längeren Wanderung am Wegesrand entstanden.
Ich hatte zwar mal wieder "nur" meine Kleine mit und gelegentlich versetzte ein leises Lüftchen mein Fotoobjekt immer mal wieder in Schwingung, aber ich bin in Anbetracht dieser Situation mit den Ergebnissen doch ganz zufrieden.
Schaut selbst:
 



 
Zur Zeit blühen überall Engelwurzen und werden gern von allerlei "Geflügel" besucht.
Welche Engelwurz es nun genau ist, kann ich leider nicht sagen ...
... immerhin gehören zur Gattung an die 100 Arten.
 
So, und nun ab damit zu Britta, die wieder die Makro-Montags-Fotos sammelt.
 
Eine gute Woche,
 
     
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...