Montag, 1. Februar 2016

MakroMontag 4-2016 ganz schön lausig ...

Als ich heute früh meine Blumengießrunde drehte, musste ich im Wintergarten bei einer Pflanze (eine Bambus-Art) leider Blattläuse entdecken ...
... hatte mich schon gewundert, warum der Boden rundum so klebrig war.
Da schlugen dann zwei Herzen in meiner Brust:
Erstens geht das mit den Blattläusen ja überhaupt nicht ... es werden also etliche Duschen mit und ohne Seifenlauge nötig sein ... aber andererseits schlug da mein MakroMontags-Herz ganz laut.

Ich hab mich also mit meiner Kamera bewaffnet und herausgekommen ist das dabei:



Die winzigen Dinger sind ohne Makro-Objektiv gar nicht so leicht zu fotografieren, weil ihre nur wenige Millimeter kleinen Körper so ein bisschen durchscheinend sind.

Laut Wikipedia könnten das hier Sojabohnenblattläuse sein. Die meisten Blattlausarten sind ungeflügelt, im Generationswechsel kommen aber auch geflügelte Formen vor, die dann vor allem der Verbreitung und dem Wirtswechsel dienen. Die Massenvermehrung erfolgt aber durch die so genannte Jungfernzeugung. Das muss bei meinem Opfer der Fall gewesen sein ... am Sonnabend hatte ich jedenfalls trotz geputzter Brille noch nichts entdeckt.

 Da ich ja nun auch für mein pilzliches Hobby über ein ganz ordentliches Mikroskop verfüge, habe ich ein bisschen gebastelt und die Tierchen im durch eine kleine LED-Leuchte erzeugten Auflicht fotografiert:



Die Vergrößerung ist hier 40-fach (10er Okular und 4er Objektiv). Bei einer noch höheren Vergrößerung hätte ich die kleinen Krabbler nur teilweise ablichten können.

Eigentlich ganz hübsch, die Kleinen. Deshalb dürfen sie jetzt auch zu Britta, die bei ihrem MakroMontags-Projekt wieder große Fotos von kleinen Dingen sammelt.




  1. Also ich bin schwer begeistert, wie du das gemacht hast.
    Super. Irgendwie erinnern mit die Läuschen an meine Heuschrecke im Sommer.

    Klasse Idee.

    Lieben Grujß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Sind ja eklige Tierchen,aber die Aufnahmen sind einfach spitze!!
    LG Biggy

    AntwortenLöschen
  3. Nach deinem"fotogenen" Biologiekurs sind mir die Läuse richtig sympathisch geworden ... zumindest bis sie hier die Pflanzen in Beschlag nehmen.
    Herzliche Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  4. Von weitem ziemlich fies, von Nahem richtig schön anzusehen. Tolle Bilder sind dir da gelungen.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Bin hin und weg, ganz grosse klasse deine Bilder. So nah habe ich Blattläuse noch nie gesehen.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. wow - tolle Fotos dieser doch eigentlich ungeliebten Tierchen - ich bin schwer begeistert !!

    AntwortenLöschen
  7. Blattläuse im Makro-Fokus, tolle Idee !
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation musste ich mal wieder aktivieren. ;-)