Samstag, 30. April 2016

Friday-Flowerday 18-2016 mit Felsenbirne und Elfenblume

Mal wieder einen Tag zu spät zeige ich meine Freitagsblümchen. Insofern eigentlich Samstagsblümchen, weil erst heute geschnitten und arrangiert. Nun ja, das reale Leben rangiert eben an erster Stelle ... umso mehr freue ich mich, dass ich es heute doch noch geschafft habe, ein paar Zweige zu schneiden.

Nach dem Wintereinbruch in den letzten Tagen ist im Garten nicht sehr viel los ... hat eben Vieles unter Kälte und Schnee gelitten und muss sich erst wieder erholen. Gott-sei-Dank blühen die Obstbäume noch nicht ... so haben wir zunächst noch Aussicht auf Äpfel und Kirschen ... falls uns nicht Kalte Sofie & Co. einen Strich durch die Rechnung machen.
Die Felsenbirne öffnet jetzt zaghaft die ersten Blüten und mit dem rötlichen Blattaustrieb gefällt sie mir im Frühjahr genauso gut wie im Herbst mit ihrer umwerfenden Laubfärbung.

Die Zweige habe ich in eine dickwandige Flasche gestellt und ihr zur Seite einige Elfenblümchen (Epimedium) in einem kleinen Glas. Beide Gefäße samt den Korkverschlüssen habe ich neulich im Keller wieder gefunden und fand sie ideal für heute.



Ich habe noch nie Elfenblumen in der Vase gehabt und weiß daher noch nicht, ob sie sich halten. Aber sie sind in verschiedenen Arten sooo zahlreich im Garten vertreten, dass keine Lücken entstehen, auch wenn ich wieder neu schneide.

Sie gehört mit zu den Stauden, die ich unbedingt im Garten halten möchte, weil sie wirklich robust und pflegeleicht sind und auch in Problemzonen noch gut wachsen. Die größeren Arten schlucken zudem im Herbst das Laub anderer Gehölze, wachsen im Frühjahr wieder durch und haben das verrottende Laub als natürlichen Dünger direkt dabei.

So, jetzt schicke ich das Ganze noch zu Helga, die in ihrem Blog wieder die Freitags-Blümchen sammelt.
Ein schönes Wochenende,
    

  1. Liebe Christa,
    was für eine interessante Kombination. Das Ganze sieht ein wenig asiatisch aus. Es verströmt eine gewisse Leichtigkeit, mir gefällt's!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa, schöne Vasen und wunderbare frühlingshafe Füllung. Du hast die roten Elfenblumen, ich habe ausschließlich die Gelben. Aber mit zunehmendem Alter lerne ich auch deren Vorteile kennen - da wo sie wächst, ist mit Beikräutern nichts mehr los - pflegeleichte und dennoch schöne Fläche also. Die Blätter sind übrigens ganz toll für Blumensträuße - allerdings erst wenn sie ausgereift sind. LG Marion

    AntwortenLöschen
  3. Total schön sieht es aus.
    Lieder kenne ich die Elfenblumen gar nicht. Muß mal gucken gehen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation musste ich mal wieder aktivieren. ;-)