Mittwoch, 20. Juli 2016

Mein Cam Underfoot 26-2016 von der Terrasse

Heute bin ich für Siglindes CU-Projekt auf der Terrasse in die Knie gegangen.
 
Zwischen dem Sitzplatz und dem etwas tiefer liegenden Teil vor dem Gewächshaus und dem Zugang zur Hintertür hat Herr Herbst-Zeitlos ein kleines Beet angelegt. Dort blüht zur Zeit Lavendel, meine Beetrose "The Fairy", im ehemals für Clematis vorgesehene Rankgerüst steht nun eine Stockrose und das Federgras "Ponytails" wiegt sich auch hier beim leisesten Lüftchen.
Ich mag es sehr ... besonders im Gegenlicht zieht es bezaubernd aus. Die Blüten/Samenstände verwehen allerdings auch leicht im Wind und so mangelt es nicht an Nachwuchs, der sich aber auch leicht entfernen lässt ... da es keine tiefgründigen Wurzeln gibt.
 
Auf der Mauer im Hintergrund ist meine Kräuterecke ... dort leuchtet zur Zeit der Goldoregano.

Dieses Bild ist zwar auch CU, allerdings ausgehend von der rückwärtigen Mauerhöhe.
Hinter dem Mäuerchen habe ich einige alte Fuchsien in Kübeln stehen. Hier hängen die schlanken Blüten der Scharlach-Fuchsie (Fuchsia magellanica) zwischen den Blütchen von The Fairy.
Die Fuchsie ist winterhart und ich hatte vor unserem Gartenumbau einen geschützten Platz im Freiland ... der Platz ist allerdings jetzt vom Wintergarten belegt und so ist sie in einen großen Kübel umgezogen und spielt dort jetzt ihre Rolle als Mutterpflanze für viele Stecklinge.
 
Soviel für heute ... verlinkt mit SIGLINDE und ihrem CU-Projekt.
Dort zeigen Andere, wofür sie (zumindest) in die Knie gegangen sind.
 
Eine gute Restwoche,


  1. Schön den Sommer eingefangen, winterharte Fuchsien habe ich auch im Garten. Goldoregano habe ich noch nie gehört, wie schmeckt der?
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier spielt wirklich nur die Farbe eine Rolle. Im Aroma und der Haltung im Garten ist der Goldoregano nicht anders wie der normale. Ich habe diese Variante als schöne Ergänzung und Farbfleck im Kräuterbeet gewählt.
      LG, Christa

      Löschen
  2. Diese Bilder sind Sommer pur und den Lavendel kann ich förmlich riechen :)

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmmmhhhh, hier riecht es nach Lavendel. Wunderschön.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. das zweite Foto ist als CU zwar nicht sehr gut zu erkennen, aber wie auch das erste eine gelungene Aufnahme

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön, liebe Christa. Ich habe auch gleich an meiner Terrasse Lavendel und Sommerflieder zu stehen. Da summt und flattert es im Moment ganz außerordentlich.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Da lohnt es sich auf die Knie zu gehen, bei der sommerlichen Farbenpracht!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation musste ich mal wieder aktivieren. ;-)