Dienstag, 5. Juli 2016

Urlaubswanderung in Südtirol

Meine gestrigen Bilder vom Wiesensalbei sind im Urlaub bei einer Wanderung mit unserm Hausherrn Erich entstanden.
Die Fahrt ging über Meran nach Hafling und weiter über Vöran nach Mölten zum Parkplatz Schermoos. Von dort sind wir über einen sehr gut begehbaren Weg über den Salten zur Tschauferhöhe mit Blick ins Überetsch und den Kalterer See gewandert. Höhepunkt dieser Wanderung waren die wunderschönen Blumenwiesen mit den alten Lärchenbeständen sowie der Blick zu den Dolomiten.
Das Wetter war an diesem Tag ziemlich durchwachsen ... gut zu erkennen an den mehr oder weniger vorhandenen Wolken. Aber in diesem Urlaub war Regenbekleidung ohnehin unser ständiger Begleiter ... meistens jedoch im Rucksack.
Langfenn mit dem Kirchlein St. Jakob aus dem 12. Jahrhundert ...

... die noch ungemähten Wiesen rechts und links des Wanderweges ...

... durchsetzt mit alten Lärchen.

 

Der Blick ins Überetsch. Den Kalterer See kann man in der Bildmitte als kleinen hellen Fleck erahnen.

Hier setzt der Wiesensalbei Akzente ...

... und an feuchteren Stellen verzaubert Wollgras.  

Nach der Einkehr in "Gschofner Stall" auf dem Rückweg dieser beeindruckende Blick auf die Dolomiten und das fantastische Wolkenspiel dieses Tages.

Insgesamt eine wunderschöne Wanderung, die wir trotz eines kleinen Regenintermezzos sehr genossen haben.


  1. Liebe Christa,

    die Berge immer wieder interessant und zum wandern einfach ideal.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Eine hinreißend schöne Landschaft! Ich bin beeindruckt.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist es wirklich, liebe Astrid ... für mich inzwischen ein bisschen wie "nach hause kommen".
      GLG, Christa

      Löschen
  3. Was für tolle Bilder aus Südtirol. Wünsche Euch einen schönen Urlaub!!!!
    LG Eva

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation habe ich mal wieder versuchsweise ausgeschaltet. ;-)