Samstag, 30. Juli 2016

Wochenendblümchen vom Wegesrand ...

... habe ich gestern gepflückt:
 
Rainfarn und Sumpf-Schafgarbe ... beides keine Pflanzen, die ich wegen ihrer Rhizome bzw. tiefgründigen Wurzeln unbedingt in meinem Garten ansiedeln möchte. Warum auch, sie wachsen zur Zeit allerorten - besonders der Rainfarn.
Früher habe ich ihn oft für dekorative Trockensträuße gesammelt; auch in Kränzen macht er sich sehr gut. Darüber hinaus ist er vielseitig einsetzbar; z.B. zur Stärkung der Pflanzen, zur Abwehr von tierischen Schädlingen, in der Tierheilkunde und als Färbepflanze.
 
Ich habe mir meine gelbe Vase als passendes Gefäß ausgesucht und auf eine grüne Bastmatte gestellt. Eine abgebrochene Blüte vom Sonnenhut aus meinem Garten durfte in einem kleinen Väschen noch dazu und so ergänzt es sich ganz schön.
Wegen des Regenwetters war es etwas dunkel im Haus ... draußen leuchten die Blüten wesentlich mehr ... aber auch im Haus haben die Farben durchaus eine belebende Wirkung ... zumal im Lampenlicht.
 


 
Und jetzt ab damit zu HELGA, die wieder die Freitagsblumen für uns sammelt.
Ich hatte bisher noch keine Zeit, dort richtig zu schauen ... das hebe ich mir für heute Abend auf.
 
 
 

  1. Liebe Christa,
    wunderschön dekoriert. Ich sammele auch gerne wilde Blümelein (oft auch als Unkraut verschrien): erstens sind die ganz frisch, 2. kostenlos und 3. sehr vielfältig und bunt.
    So eine grüne Bastmatte habe ich auch, allerdings nutze ich die als Tischset unter den Tellern.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Christa, das sieht ja wunderschön aus und die gelbe Vase dazu ist magnifique.
    Ich bin total begeistert.

    Schönes Wochenende
    Lieber Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schöner Blumenschmuck, gelb und weiß. Richtig fein... der Rainfarn leitet nun schon über zur zweiten Hälfte des Sommers...
    Herzliche Grüße und schöne Sommertage wünscht dir
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation musste ich mal wieder aktivieren. ;-)