Mittwoch, 10. August 2016

Cam Underfoot 29-2016 mit "Frühlingserwachen" aus dem Archiv

Für mein heutiges CU-Objekt musste ich ins Archiv greifen, weil ich zur Zeit anderweitig ziemlich in Anspruch genommen bin. Aber davon später mehr.
 
Heute sind es Fotos aus dem Botanischen Garten Meran, den Gärten von Schloß Trauttmansdorf.
In diesem Jahr haben wir während unseres Urlaubs wieder einmal einen Besuch dort abgestattet und einmal mehr musste ich feststellen, dass ein Tag bei Weitem nicht ausreicht.
 
Diese vielfarbigen biegsamen Stäbe mit den kleinen Glockenspielen an der Spitze stehen für das Erwachen und Wachsen der Pflanzen im Frühling; eine der vielen Installationen im Park.
 

 
Heute schicke ich die Fotos zu Siglinde und ihrem Projekt Cam Underfoot.
 
Bin gespant, wofür man/frau sonst noch so in die Knie gegangen ist.
 

  1. Liebe Christa,
    das kann ich mir lebhaft vorstellen, dass da ein Tag nicht ausreicht um diesen
    Garten zu besuchen. So wird mir das am Sonntag gehen, wenn ich......, nein ich verrate es nicht. :-)

    Interessante Aufnahmen und ich bin versucht, mal daran zu spielen.
    :-)

    Ganz lieben Gruß Eva
    bei uns fängt es gleich zu regnen an.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,

    tolle Aufnahmen hast Du gemacht. Diese Stäbe gefallen wir richtig gut.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man am späten Nachmittag dort verweilt, wenn die Garda Ora weht, klingen sie im Wind. Sehr schön fotografiert.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,
    auch ich durfte die Pracht, die Blütenvielfalt, diese einfach traumhaft schönen Trauttmansgärten schon bewundern, eine fantastische Anlage!
    Da reicht wirklich ein Tag nicht, da möchte man immer wieder und vor allem auch zu verschiedenen Jahreszeiten einen Besuch machen.

    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  5. ....ein "Frühlingserwachen" das man auch noch hören kann - muss ein schönes Erlebnis gewesen sein!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  6. Glöckchen im Garten, das ist eine feine Kombination! Ob das Erwachen des Frühlings oder eines Morgens das Klingen hat wohl immer seinen Zauber.

    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Oh ein schönes Frühlingserwachen.

    Gruß Marion,
    die nicht Gaby heißt :-(

    AntwortenLöschen
  8. sehr schön, diese Installation habe ich noch gar nicht gesehen, muss unbedingt wieder einmal in die Gärten
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  9. Schön. Die Bilder. Und wenn es auch noch klingt...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation habe ich mal wieder versuchsweise ausgeschaltet. ;-)