Freitag, 31. März 2017

12tel Blick März 2017

Eigentlich galt das Siegerland früher immer als "Regenloch" ...
... aber das hat sich wohl geändert:
 
Bei meinen vielen Märzrunden um die Breitenbachtalsperre hatte ich nur an wenigen Tagen "graues" Wetter zu verzeichnen und auch geregnet hat es kaum. Allerdings ist der Wasserpegel trotzdem um einiges gestiegen, was wohl vor allen Dingen den Zuläufen von den Bergen und den benachbarten Tälern zu verdanken ist. Man kann den Zuwachs gut an den Betonringen des Entnahmeturmes erkennen. Aus den vielen Informationen rund um die Talsperre konnte ich entnehmen, das diese Betonringe eine Höhe von jeweils 2,5 m haben. Diese Info hat mich zum Staunen gebracht ... scheint es doch viel kleiner.
 
Wenn ich mir das Februar-Foto im Vergleich zum März-Foto anschaue, fällt mir unweigerlich die erste Zeile von Goethes "Osterspaziergang" ein: "Vom Eise befreit sind Strom und Bäche ..."
Und warm war es auch; es soll der wärmste März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen gewesen sein.
 
Mein März-Blick zeigt jedenfalls blauen Frühlingshimmel mit einzelnen weißen Wölkchen ...
 
 
... und es kann nur noch wenige Tage dauern, bis die Lärchen einen grünen Schleier über den Wald werfen. Ich freue mich!
 
Und hier noch einmal das 1. Vierteljahr 2017:
 
 
 
Verlinkt mit TABEA, die jeweils Ende des Monats allen Teilnehmern Ihres 12tel Blick-Projektes eine Plattform bietet.
 

  1. Ja, wir könnten mehr Regen brauchen...Selbst jetzt ist das hier eher ein unentschlossenes Tröpfeln...
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation habe ich mal wieder versuchsweise ausgeschaltet. ;-)