Mittwoch, 9. November 2011

November-Farbklecks Nr. 7

Habe ich gestern gezeigt, was gelegentlich auf Zweigen wächst,
so möchte ich heute zeigen, wie es unter der Borke aussieht.
Was auf den 1. Blick so aussieht wie ein Strickmuster,
ist tatsächlich ein kleiner Teil aus einem Querschnitt durch einen Fichtenzweig, durchs Mikroskop geblickt und wegen der besseren Darstellung der Strukturen angefärbt.
Der "engmaschige" Teil ist der Teil eines Jahresringes, der im Winter gewachsen ist.

Sehr schöne Strukturen zeigen auch
Radial- und

Tangentialschnitt des Zweiges.

Und zum guten Schluß noch einen Querschnitt von einem Schwarzerlenzweig.

Unter dem Mikroskop eröffnen sich oft so schöne Strukturen, dass ich mir manches Mal wünsche, die Fertigkeiten zu besitzen, diese Bilder in Stoff umzusetzen.

À propos Stoff:
Genäht habe ich eine Winzigkeit für meine Tochter:


  Eine Wende-Notentasche.

Und last but not least:
Kaktus ich begrüße Dich auf meinem Blog und hoffe, dass Dir hier und da ein Beitrag gefällt.

Eine gute Zeit wünscht Euch

  1. Wunderschöne Strukturen sind das. Der Radial- und der Tangetialschnitt sind wunderbare freihand Quiltmuster und der Querschnitt vom Schwarzerlenzweig könnte eine Nadelspitze sein. Hab' auch gleich in Textil gedacht :)

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt bin ich aber verdammt neidisch!
    Ich habe das Mikroskopieren in der Lehrzeit so geliebt! Muss mich aber jetzt mit einen "Schüler-Mikroskop" begnügen - welche Technik steht dir zur Verfügung für diese klasse Aufnahmen?
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Ja Jutta, Mikroskopieren ist schon etwas Schönes. Da muss natürlich die Nähmaschine gelegentlich zurückstehen *lach*.
    Ich habe diese Aufnahmen mit einem Olympus BH2 gemacht. Das sonst ordentliche Teil hatte keinen Fototubus und so musste ich die Kamera immer vor eines der Okulare halten und dann über Selbstauslöser auslösen. - Inzwischen habe ich aufgerüstet und mir ein gebrauchtes Olympus BH2 mit Fototubus und auch sonst besserer Ausstattung gegönnt. Dazu habe ich mir einen Adapter besorgt und kann also den Fotoapparat immer montiert lassen.
    LG, Christa

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation habe ich mal wieder versuchsweise ausgeschaltet. ;-)