Montag, 13. Januar 2020

Friday-Flowerday 2 - 2020

Natürlich ist heute nicht Freitag … aber der Montag nach dem zweiten Friday-Flowerday in diesem Jahr und daher zeige ich heute meine Blümchen.
 
 
Arrangiert und fotografiert habe ich meine Blumen bereits am Mittwoch letzter Woche aber bis heute leider keine Zeit zum Posten gefunden. Genau wie beim zweiten Blumenfreitag im vergangenen Jahr sind es wieder Anthurien.
 

 
 
Ergänzt habe ich diesmal mit Hypericum und Eucalyptuszweigen.
 

 
 
Arrangiert diesmal in einer Vase, die uns ein guter Freund vor 49 Jahren zur Hochzeit geschenkt hat … passend also!
 
 
 
 
Der Strauß steht wieder im Wohnzimmer auf dem Ecktischchen. Vergesellschaftet mit dem Baum aus alten Buchseiten und dem Holzherz.


 
 

 
 
Und jetzt noch verlinkt mit Helga und ihrem Blog Holunderblütchen, wo sie wieder die Freitagsblümchen dieser Woche sammelt.
 
Eine gute Woche

Samstag, 4. Januar 2020

Friday-Flowerday 1 - 2020

Habe ich das alte Jahr mit Amaryllis im weihnachtlichen Rot verabschiedet, so beginne ich das  neue Friday-Flowerday-Jahr mit cremeweißen Amaryllis.
 
Gestern gekauft und arrangiert, aber erst heute fotografiert.
 
 
 
Diesmal stehen sie nicht im Wohnzimmerregal sondern auf dem Ecktischchen beim Baum aus alten Buchseiten. Der Platz in der Schrankwand ist noch besetzt von den beiden letzten Blüten meiner Weihnachtsamaryllis. Ich habe die verwelkten Blüten immer sofort ausgeputzt und so kann ich mich noch an den beiden letzten erfreuen.
 
 
Das Herz ist ein Geschenk meiner Tochter. Es ist ein Klangherz und bei Bewegung sind zarte Klänge zu vernehmen. Gemeinsam mit einer wunderbaren Karte hat sie mal wieder mein Herz getroffen … danke Dir, mein Kind!
 

 
 

 
 
Die Amaryllis habe ich in einer leider wenig benutzten Vase zusammen mit roten Hartriegelzweigen und Laub der Elfenblume (Epimedium) aus dem Garten kombiniert. Auf diese Weise ergeben sich fein aufeinander abgestimmte Farben, die mal wieder durch das bescheidene Fotolicht nicht so gut zur Geltung kommen.
 

 
 

 
 

 
 
Verlinkt mit Helga und ihrem Blog Holunderblütchen, wo sie auch in diesem Jahr wieder zur Link-Party mit Freitagsblümchen einlädt.
 
 
 
Ein gutes Wochenende,
 

Dienstag, 31. Dezember 2019

12tel Blick 2019

 
 
Nun ist es also soweit:

Auch beim 12tel Blick schließt sich für 2019 der Kreis.
Gab es im Januar Schnee zu sehen, so ist heute, am letzten Tag des Jahres die Landschaft zwar noch grün, aber der Himmel zeigt sich grau. Die Sonne versucht, gegen den Dunst anzukämpfen und jetzt gerade, während ich diesen Post schreibe, hat sie es geschafft … allerdings zeichnet sich ab, dass bald die Landschaft wieder im Grau unter der Dunstdecke verschwinden wird.
 
Schnee gab es allerdings schon einmal einige Tage vor Weihnachten … die Landschaft war weiß und wir haben zum ersten Mal für diesen Winter Schnee geschoben. Allerdings hielt die weiße Pracht nicht lange an und die Temperaturen stiegen tagsüber bis in zweistellige Bereiche.
 
Kurz nach Weihnachten wurde es allerdings knackig kalt und es war wieder weiß draußen … diesmal allerdings vom Rauhreif. Leider habe ich Beides nicht festgehalten. Aber ich hoffe noch auf Schnee; schließlich sind bei uns Januar und Februar die Schneemonate.
 
 
 
 
Hier jetzt der komplette 12tel Blick für 2019 …
 
 
… wie immer verlinkt bei
Eva Fuchs, die die 12tel Blicke für uns sammelt.
 
Dies ist mein letzter Post für 2019 …
für den 12tel Blick 2020 fehlt mir noch eine Idee … ich arbeite daran ;-).
 
Bis dahin alle guten Wünsche

Freitag, 27. Dezember 2019

Freitagsblümchen ... Jahresüberblick

Nachdem es hier und da bei meiner Blogrunde eine Zusammenstellung wunderbarer Freitagssträuße zu sehen gab, habe ich auch einmal Rückschau gehalten. War bei mir ja nicht schwer, weil ich in 2019 lediglich an 13 Freitagen meine Blümchen fotografiert und geteilt habe.
 
Außer  meinen Weihnachtsamaryllis habe ich noch diese Sträuße gezeigt.
 
 
Was dabei auffällt … insgesamt habe ich fünf meiner Blümchen in meiner weißen Lieblingsvase gezeigt; acht Sträuße standen in der Regalwand im Wohnzimmer, drei dort auf dem Ecktischenchen und zwei präsentierten sich im Wintergarten.
 
Wenn ich mich so umschaue, werde ich wohl auch im kommenden Jahr wieder versuchen, dabei zu sein.
 
Auch diese Zusammenstellung verlinke ich jetzt bei Helag und ihrem Blog Holunderblütchen
 
 


Die letzte Gelegenheit für Freitagsblümchen in diesem Jahr ...

… möchte ich doch unbedingt nutzen.
 
Im Hause herbst-zeitlos ist vorübergehend Ruhe eingekehrt und so habe ich die Gelegenheit genutzt, mich noch einmal ausführlich meinen Weihnachtsblümchen zu widmen.
 
Nachdem ich in der Adventszeit meine Lieblingsvase lediglich mit einigen Kiefernzweigen gefüllt hatte … was auch in Verbindung mit der roten Kerze mit Silberstern und dem weißen Windlicht gut aussah … fand ich einen Tag vor Heiligabend im Raiffeisenmarkt doch tatsächlich wunderschöne Amaryllis-Stiele mit knospigen Blüten. Ein Stiel durfte mit und leistet jetzt dem Kieferngrün in der Vase Gesellschaft. Die Kiefernzweige habe ich natürlich ausgetauscht und die neuen zeigen sich doch in frischerem Grün.
 
 
 

 

 
 
Fotografiert bei schlechtem Licht in der Regalwand im Wohnzimmer und verlinkt wie immer bei Helga und ihrem Blog Holunderblütchen, die wieder über das ganze Jahr die Freitagsblümchen für uns gesammelt hat.
Lieben Dank dafür, Helga.
 
 
Das wird wohl mein vorletzter Post für 2019 sein. Wie und ob es im nächsten Jahr bei mir weitergeht, kann ich noch nicht sagen. Ich habe immer Probleme, etwas für meine Vasenfüllungen zu finden. Der Weg zum nächsten Floristen ist weit und aus der Natur gibt es auch nicht immer etwas. Andererseits erfreue ich mich immer am Blumenschmuck in der Wohnung und fotografiere ihn auch gerne … auch wenn das Licht oft besser sein könnte. Aber das geht wohl vielen so. Also schaun wir mal ….
 
 
Liebe Grüße


Freitag, 20. Dezember 2019

Mein Freitagsstrauß ist eigentlich der Rest eines Geburtstagsstraußes

Über das Dilemma mit den Floristen in meiner Gegend habe ich gelegentlich berichtet und die Supermarktsträuße mag ich nicht kaufen.
 
Aber weil es vor einigen Tagen im Hause Herbst-zeitlos einen Geburtstag zu feiern galt, gab es natürlich auch Geburtstagsblümchen.
 
 

 
 
 
Dieser Strauß ist der Rest eines opulenten Straußes mit einer textilen Manschette. Es gab außer der Amaryllis in dieser wunderschönen Farbe u.a. noch eine Rosenblüte, diverse weiße Blüten, Schleierkraut und viel Grün. Ich habe mich sehr gefreut, die Stiele neu angeschnitten und den Strauß in einer Vase versorgt.
 
Als ich am nächsten Tag das Wasser tauschen wollte, fiel mir der faulige Geruch auf und so habe ich den Strauß von der Manschette befreit und dann war mir alles klar:
Die Stiele waren eng gebunden und man hatte es versäumt, die Blätter im unteren Bereich zu entfernen und so faulte alles vor sich hin. Der Amaryllis-Stiel war bis auf 10 cm unterhalb der Blüte total verfault. Ich habe alles Faule entfernt und den Strauß neu arrangiert. Übrig geblieben ist vielleicht nur ein Viertel des Ganzen … aber so gefällt es mir auch gut.
 
 
 
Er steht in der Regalwand im Wohnzimmer und ließ sich bei Winterlicht mit Unterstützung durch künstliche Lichtquellen dort fotografieren.
 
 
Verlinkt mit Helga und ihrem Blog Holunderblütchen, wo sie heute vorweihnachtliche Schönheiten für uns sammelt.
 
 
Ein schönes Adventswochenende,

Freitag, 13. Dezember 2019

Freitagsblümchen

Heute möchte ich nach langer Zeit noch einmal am Friday-Flowerday teilnehmen. Seit meinem 1. Post bei dieser Aktion im Januar 2015 bin ich heute zum 104. mal dabei. Das zeugt nicht gerade von Kontinuität und ich bewundere diejenigen, die fast immer dabei sind.
 
 
Ich bekam mal wieder so ein feines Mini-Sträußchen von meiner Tochter geschenkt: Eine einzelne Rosenblüte mit passendem Beiwerk. Das schrie ja gerade nach meiner kleinen Kugelvase mit Rosendekor … einem Erbstück aus dem elterlichen Haushalt und sehr wenig von mir benutzt.
 
Ergänzt durch die kleinen Räder-Herzchen und passend auf dem goldfarbenen Teller gefällt mir das kleine Ensemble sehr gut. Gemeinsam mit dem aus Buchseiten gefalteten Weihnachtsbaum steht es auf dem Ecktischchen im Wohnzimmer, wo das Foto bei schlechtem Licht entstanden ist.
 
 
 
 
Jetzt das Ganze noch bei Helga und ihrem Blog Holunderblütchen verlinken und die anderen Freitagsblümchen bewundern.
 
Ein schönes Wochenende,