Donnerstag, 20. April 2017

Verstricktes ...

... zeige ich heute noch einmal:
 
In den letzten Monaten habe ich noch einmal für Nachschub im Sockenstash meines Mannes gesorgt. Er trägt ausschließlich Stricksocken und da muss darf ich von Zeit zu Zeit nachliefern.
Grundsätzlich immer nach dem gleichen Prinzip aus Regia-Wolle für Größe 43 gestrickt:
 
Anschlag 64 Maschen, Bündchen 1 re/1 li, seitlich ein kleines Zöpfchen oder Rippe, Käppchen wie immer weil er die Bumerang-Ferse nicht mag. Die Spitze stricke ich seit vielen Jahren nach der Anleitung von Ingrid als Variante der Kitzener Spitze ohne auffällige Abnahmen und einer guten Passform.
 
 
Die türkisen Socken sind für mich. Der Strang Regia-Wolle fand sich noch in meinem Wollvorrat. Er ließ sich nicht gut stricken und das Maschenbild gefällt mir trotz Wäsche nicht. Allerdings trage ich Stricksocken nur, wenn ich wirklich sehr kalte Füße habe, und da stören mich die kleinen Unregelmäßigkeiten nicht.
 
Ich verspürte in letzter Zeit eine gewissen Blog-Müdigkeit; irgendwie fehlte mir der Antrieb und so habe ich zwar viele Posts gelesen aber kaum kommentiert.
Ich gelobe Besserung ;-)) - sowohl für's posten als auch für's kommentieren.
 

  1. Hallo Christa,
    klasse geworden, Deinen Mann wird es freuen, immer so liebevoll gestrickte Socken an den Füßen zu haben. Die Spitzenart, die Du strickst, klingt interessant.

    Liebe Grüße
    Gesche

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hierhergefunden hast ... über einen Kommentar freue ich mich sehr ... und die Kommentarmoderation habe ich mal wieder versuchsweise ausgeschaltet. ;-)